15 – Der formale Vorgarten

Jahr
Leistungen
3D-Visualisierung (vorstell.bar), Ausführungsplanung (umsetz.bar), Bestandsvermessung (mess.bar), Konzeptplan (plan.bar), Materialplan (mach.bar), Pflanzenliste (les.bar), Pflanzplan (pflanz.bar)

Der formale Vorgarten dieser Doppelhaushälfte ist vorrangig geprägt durch die wechselnden Bodenbeläge. In Streifen verlegte Natursteinplatten vermitteln zwischen den Übergängen von Kies, Pflastersteinen und Mosaikpflaster. Pflegeleichte Formschnittgehölze und Gräser lassen den Steinen und der Sitzbank genügend Freiraum zur Wirkung. Zur Abgrenzung des Nachbargartens wurden Eichenstehlen in verschiedenen Höhen senkrecht eingebaut ohne dabei als Mauer zu agieren.